1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Review - Gamescom 2018

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von ScaryArt, 2. September 2018.

  1. ScaryArt

    ScaryArt Game Moderator Teammitglied

    Beiträge:
    562
    Vorname:
    Chris
    Anmerkung: Diese Review ist rein subjektiv und beschreibt das Erlebte aus meiner eigenen Perspektive, also der einer Person, die auch das erste Mal in Köln und bei der Gamescom war. Natürlich gibt es noch weitere Dinge, die passiert sind und von denen man gehört hat, aber es soll für euch den Eindruck erwecken, als könnten die drei Tage, in denen ich dort war, genauso ablaufen und dementsprechend habe ich alles für euch so detailliert wie möglich aufgeschrieben. Ich wünsche euch deshalb viel Spaß beim Lesen! :blush:

    Donnerstag, 23.08.2018
    Es ist 4 Uhr morgens, der Wecker klingelt und ich muss mich beeilen, da der Bahnhof ein ganzes Stück von zuhause weg ist. Schließlich sollte bereits um 5.30 Uhr mein Zug den Bahnhof in Richtung Hannover verlassen, um von dort aus dann nach Köln weiterzufahren. Ein paar aus unserer Truppe wie beispielsweise @KatTheNeko , @MrKinau und @Sarius haben bereits zwei Tage zuvor in Köln eingefunden, sodass ich wohl noch den längsten Anreiseweg von uns hatte. Schließlich war ich der erste, der sich Donnerstag auf den Weg gemacht hatte und der letzte, der dort ankam. Auf jeden Fall kam ich dann gegen 11.15 Uhr endlich am Hauptbahnhof in Köln an – einer fremden Stadt mit viel zu vielen Menschen, in der man, wenn man dort noch nie war, zunächst einmal ziemlich verloren ist. Zum Glück hatte sich der liebe Tom aka. @RushLP bereiterklärt, mich vom Bahnhof zur Gamescom zu geleiten – die anderen Teammitglieder meinten ja ich würde es auch ohne ihre Hilfe schaffen, mich zurechtzufinden … NEIN, hätte ich nicht! xD
    Auf jeden Fall warteten sie dann draußen am Haupteingang auf mich. Der Einlass ging dann ohne Probleme. Bei der Durchsuchung meines Rucksacks wurde ich gefragt, ob ich Bomben, Drogen oder eine Kalaschnikow dabeihätte. Gerade bei letzterem war die Verlockung schon ziemlich groß, einfach mal „Ja“ zu sagen, aber entschied mich dann, dass man sowas lieber erst am letzten Tag machen sollte, ehe man noch Hausverbot oder Ärger mit der Polizei bekommt. Am Eingang gab es dann auch noch Wasser for free und ich holte mir gleich mal mein rotes Bändchen ab, um in alle Bereiche zu kommen. Wir zogen zunächst gemeinsam los, aber das Tempo war etwas schleppend, sodass Tom und ich irgendwann beschlossen, dass wir erstmal alleine weiterziehen. Schließlich wollte ja gerade ich erstmal möglichst viel von der Messe sehen. Wir verabredeten uns dann für 13 Uhr wieder mit den anderen an der Signing-Area, wo @LPmitKev eine Autogrammstunde haben sollte. Was besonders erstaunlich war, dass wirklich so viele Fans für ihn angestanden haben, um ein Autogramm von ihm zu erhalten sowie Bilder von ihm machen zu können – nichts gegen Kev, aber es waren deutlich mehr Leute, als wir erwartet hätten. Im Anschluss gingen wir dann hinter Halle 8, wo ja bekanntlich immer die kleineren YouTuber ihre Fans treffen und sich allgemein die verschiedenen Grüppchen aus dem Internet finden und kennenlernen. Dort staubte ich mir zunächst einen Code für ein kostenloses Cosmetic von Labymod ab – danke für ein Bandana, das wohl unnützeste Cosmetic – und einen Admin von GommeHD kennenlernte, welcher definitiv eine sehr hohe Meinung von seinem Netzwerk hat – den Namen lasse ich hier an dieser Stelle mal unerwähnt, aber er war auf jeden Fall ein sehr korrekter Typ. Später lernte ich dann auch noch @Mike/Miker2708 und @_XD0M3_ kurz kennen sowie @Johnny2211 , bevor dann schon Abend war.
    Mit einem Bionade-Wassereis in der Hand liefen wir dann zum Kölner Dom, von wo aus es anschließend zum Teamessen mit Kev gehen sollte. Am Dom trafen wir uns dann mit @Leve18 und N4chtfuchs – vielleicht kennt sie ja jemand, der auf Timolia unterwegs ist oder die Videos von Tim und Stegi schaut. Das Restaurant werde ich an dieser Stelle mal namentlich nicht erwähnen, da die Bewertung von uns allen nicht gerade rosig wäre. Die Preise waren viel zu hoch und auch die Bedienung eine Katastrophe. Nehmen wir als Beispiel, dass drei Personen von uns Spaghetti Bolognese bestellten. Das Gericht kam zweimal richtig am Tisch an, doch das dritte sah eher aus wie einfache Spaghetti Napoli. Auch dass dort keinerlei Fleisch drin war, schien die Bedienung nicht zu stören, weiterhin zu behaupten, dass es Spaghetti Bolognese seien. Nachdem sich @Summerfeeling 5 Minuten mit der Bedienung stritt, sah sie es dann doch irgendwann ein und er bekam sein bestelltes Gericht. Auch zwischen Lammsteak und Schnitzel schien es bei ihnen keinen Unterschied zu geben. Weiterhin scheint es in Köln – ähnlich wie ich auch schon in Bayern die Woche vorher feststellen durfte – geschmacklich keinen Unterschied zwischen Apfelsaft1 und Wasser zu geben. Trotzdem hielt es Leve und mich nicht ab, noch eine weitere Runde oben drauf zu setzen. Letztlich änderte auch die Tatsache, dass wir nach dem Essen jeder einen Shot Sprite2 erhielten, nichts daran, dass wir nur sehr sparsam Trinkgeld gaben. Zudem hatte von uns die Hälfte nicht so das Interesse an der Sprite2, sodass es an Leve und mir lag, dass wir nicht unhöflich sind und volle Gläser stehen lassen.
    Nach dem Essen gingen wir dann noch ein bisschen an den Rhein, machten Fotos zusammen und quatschten nett miteinander, ehe sich dann Kev verabschiedete, da er ja Freitag auf eine Hochzeit musste. So verabschiedeten wir uns dann alle miteinander und gingen zu fünft zum Wartesaal am Dom, wo die große Party von Gamigo steigen sollte, welche ja von einigen YouTubern schon im Vorfeld groß angekündigt wurde. Die Party war sehr privat, sodass insgesamt schätzungsweise 200-300 Leute vor Ort waren – alles natürlich durch eine Vielzahl an Türstehern gesichert, da sich draußen doch eine Vielzahl an Menschen versammelt hatte, um einen Blick auf ihren Lieblings-YouTuber werfen zu können. Am Eingang erhielten wir noch einen stylischen Turnbeutel im Gamescom-Design, kostenlose PSC-Codes sowie eine pinke Sonnenbrille als kleine Geschenke und iBlali begrüßte alle persönlich. Als wir dann den Saal betraten, flog uns der Bass regelrecht um die Ohren – an dieser Stelle vielen Dank an rewinside, dass ich Freitagmorgen mit Kopfschmerzen erwachte. Aber die Musik von ihm und später dann von den RocketBeans war echt gut und die Stimmung wirklich entspannt, vor allem da eben die Party nur im kleinen Kreise stattfand. Vielleicht spielte auch der Faktor mit rein, dass alle Getränke for free waren und sie auch endlich ordentlichen Apfelsaft1 hatten, was ich natürlich ausnutzte. Darum war ich auch ziemlich froh darüber @MinecraftiUndCo mitgenommen zu haben, damit dieser mich dann zurück nach Düsseldorf ins Hotel geleiten konnte. Aber natürlich waren iBlali, rewinside und RocketBeans nicht die einzigen bekannten Gesichter auf der Party. Um noch ein paar weitere zu nennen: Sturmwaffel, ApeCrime, Jodie Calussi, Kelly MissesVlog, Aaron Troschke (Hey Aaron), TC (von Y-TITTY), Grischistudios oder Tanzverbot. Natürlich waren noch einige mehr da, aber damit ihr vielleicht einen Eindruck davon bekommt, dass auf der Party doch mehr bekannte Gesichter waren, als wir anfänglich gedacht hatten. Die YouTuber waren auch alle echt cool drauf und es ist echt was anderes, wenn man sich mal mit ihnen privat unterhalten kann und merkt, dass es eben auch nur normale Menschen sind. Nur mit TC waren die Momente immer etwas seltsam, da ich ihm jedes Mal, wenn der Apfelsaft1 wieder rauswollte, ich ihm oben auf den Örtlichkeiten begegnete. Was er dort wohl gemacht hat? Ich möchte es mir lieber nicht ausmalen. Auf jeden Fall wurde dies dann zum Running Gag des Abends.
    Irgendwann verabschiedeten wir uns dann doch von Köln und fuhren mit Zug nach Düsseldorf. Dort begegneten uns noch drei Leute vom Cytooxien-Netzwerk, welche ebenfalls auf der Party waren. Leider lief dann doch nicht alles perfekt und unsere U-Bahn in Düsseldorf fiel aus, sodass wir dann notgedrungen ein Taxi nehmen mussten. Wir kamen aber dann gut im Hotel an, und nutzen wenigstens die paar Stunden Schlaf, welche uns noch zur Verfügung standen, sinnvoll.

    Freitag, 24.08.2018
    Nach der langen Nacht blieb uns nicht allzu viel Schlaf, da wir unseren Wecker auf 9 Uhr stellen mussten, um noch Frühstück zu erhalten – an dieser Stelle kann ich auch gleich mal erwähnen, wie eigentlich die Unterbringung bei mir war. Ich war mit Henri zusammen im Hilton in Düsseldorf untergebracht und das sogar, dank eines kostenlosen Upgrades am Donnerstagmorgen, im Executive Floor, also in der obersten Etage. Dementsprechend hatten wir sogar einen eigenen Frühstücksbereich inklusive aller Annehmlichkeiten, die man sich so vorstellen kann. So hatten die Mitarbeiterinnen extra für mich nochmal eine ganze Kanne frisch gepressten Orangensaft bereitgestellt und jede Marmelade, Honig etc. waren in kleinen Gläschen mit Beschriftung und Schleifchen – jedenfalls fühlte ich mich schon ein kleines bisschen unwohl dabei, da ich sowas eben gar nicht gewöhnt war. Nach diesem Frühstück ging es dann für uns alle wieder auf die Gamescom und diesmal war auch Leve mit dabei, sodass wir beide uns auch mal für das ein oder andere Spiel anstellten – an dieser Stelle muss ich insbesondere mal das neue Spyro hervorheben.
    Im Allgemeinen ging ich heute auf jeden Fall zielgerichteter über die Messe. So habe ich den Donnerstag eben zum Kennenlernen und den Freitag zum Erleben genutzt, da man den Samstag ja generell keine Chance hat bei den Massen, irgendetwas vernünftig zu sehen. Dadurch ging der Tag auch insgesamt echt schnell vorüber. Am Abend ging es dann wieder mit den Leuten aus dem Team und Timos Freundinnen – ja, er ist wohl der Barney Stinson vom Serverteam – zum gemeinsamen Essen ins Café Extrablatt. Was den weiteren Verlauf des Abends anging, überlegten wir den ganzen Tag über schon, was wir – also Leve, Henri und ich – machen wollen. Zur Auswahl standen der Besuch der Party im Bootshaus, die ESL-VIP-Party, ein Absturzabend mit dem Team von Timolia oder ein gemütlicher Abend im Hotel. Da gerade ich noch etwas vom vorherigen Abend angeschlagen war und zudem das Eröffnungsspiel der Bundesliga von Bayern gegen Hoffenheim lief, entschieden wir uns für den gemütlichen Abend im Hotelzimmer. Zufälligerweise hatte sich dann doch noch eine Flasche Wasser3 in meiner Tasche verirrt – kann ich mir beim besten Willen nicht erklären, aber am nächsten Morgen war sie leer, und das obwohl Henri quasi nichts mitgetrunken hat.
    Aber gehen wir nochmal ein paar Stunden zurück. Diesmal fuhren die U-Bahnen, sodass wir mit Anpfiff der zweiten Halbzeit das Spiel verfolgen konnten. Draußen vor dem Hotel stand passenderweise noch der Mannschaftsbus des FC Augsburg – ja, sie haben auch in unserem Hotel genächtigt. Nach dem Spiel gingen wir dann nochmal kurz runter an die Hotelbar, wo sich dann kurze Zeit später auch Co-Trainer und Torwarttrainer von Augsburg neben uns niederließen. Aber dort blieben wir dann nur ein halbes Stündchen und gingen dann hoch aufs Zimmer.
    Ansonsten würde ich mal behaupten es ist nicht mehr sooo viel passiert. Ein paar Dinge, die mir im Gedächtnis geblieben sind, kann ich ja trotzdem mal auflisten. Vielleicht mag ja jemand auch die Ereignisse in eine schöne Geschichte verpacken: Leve und mir steht der Merch von PUBG echt gut. MCExpert ist echt verdammt groß und sportlich. Stegi hat braune Haare und er und seine Freundin sehen zusammen echt süß aus.


    Samstag, 26.08.2018
    Ausgehend davon, dass die letzten Nachrichten nach 6 Uhr ausgetauscht wurden und um 9 Uhr wieder der Wecker klingelte, würde es erklären, dass ich am Morgen keinen allzu großen Hunger hatte trotz des reichhaltigen Buffets. Nach dem Auschecken ging es also wieder nach Köln und nochmal für 2 Stündchen auf die Gamescom, wo ich neben ein paar Leuten von der CBG und @joes_killer auch endlich mal @Samira kennenlernen konnte, welche mir gleich noch eine Sonnenbrille von PUBG abnahm – ich hoffe einfach mal sie erinnert sich beim Tragen der Brille wenigstens immer an mich. Diesmal war es hinter Halle 8 sogar ziemlich voll, was vielleicht daran lag, dass zu dem Zeitpunkt gerade die fünf Jungs von PietSmiet waren.
    Zum Mittag ging es dann für uns alle ins Hans im Glück – scheint eine Tradition zu sein – und begaben uns dann in Richtung Dom und Hauptbahnhof. Dort war es noch voller als die Tage davor, was vielleicht daran lag, dass ein Fußballspiel bevorstand. Pünktlich um 15.55 Uhr kam dann mein ICE und ich verabschiedete mich von den anderen. Glücklicherweise musste ich nur einmal am Frankfurt Airport umsteigen und fuhr von dort direkt zu mir nach Hause. Der Zug war leer und hatte nur einen Zwischenhalt, sodass ich über zwei Sitze hinweg die Beine langmachen und die Augen schließen konnte. Gegen 22.30 Uhr war ich dann auch angekommen und freute mich schon darauf, alle im kommenden Jahr wiederzusehen.


    Zum Abschluss möchte ich mich nochmal bei allen bedanken, die da waren und die ich kennenlernen durfte. Es hat mir echt Spaß gemacht und hoffe, dass wir uns alle kommendes Jahr wiedersehen. Auch möchte ich mich bei allen bedanken, die diese Review hier gelesen haben und würde mich freuen, wenn ihr einen Like hinterlasst bzw. kommentieren würdet. Schließlich hat das Schreiben dieser Review für euch mehrere Stunden in Anspruch genommen. <3<3<3


    ~Chris


    1 Bier
    2 Tequila
    3 Wodka

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. September 2018
  2. Johnny2211

    Johnny2211 Web Moderator Teammitglied

    Beiträge:
    479
    Vorname:
    Jonathan
    Der Donnerstag scheint ein toller Tag gewesen zu sein -.-
     
  3. ScaryArt

    ScaryArt Game Moderator Teammitglied

    Beiträge:
    562
    Vorname:
    Chris
    In der Tat. Schade, dass du am Abend dann nicht mit dabei warst ... aber nächstes Jahr kommst du mit zur Party! :D
     
  4. KatTheNeko

    KatTheNeko Content Teammitglied

    Beiträge:
    90
    Vorname:
    Kat
    Also ich für meinen Teil bin froh das ich euch jetzt erstmal nur mehr hören muss. :p
    Manche Menschen haben mir einiges an Schmerzen zugefügt... xD
     
  5. Leve18

    Leve18 Content Teammitglied

    Beiträge:
    173
    Vorname:
    Leve
    Nächstes Jahr wird sicher lustig ;) Es war mir eine Freude und eine Ehre dort zu sein und so viel mit dir zu machen <3 Ich hätte mir die Tage dort kaum besser vorstellen können! Mal davon abgesehen, dass wir ab heute nur noch PUBG Merch tragen sollten!
    Ich werd in den nächsten Tagen noch was dazu schreiben und auf gewisse Dinge eingehen.
     
    ScaryArt gefällt das.
  6. ScaryArt

    ScaryArt Game Moderator Teammitglied

    Beiträge:
    562
    Vorname:
    Chris
    In der Tat wird nächstes Jahr noch sehr viel lustiger werden und die Planungen laufen ja bereits. Bei der Gamigoparty zwinge ich dich nächstes Jahr auch mitzukommen. Wenn es wieder so wird wie dieses Jahr, wird das wohl der lustigste Abend unseres Lebens werden! :D
     

Diese Seite empfehlen